Musikschule

 

Aktuelles

Qrcode MS Aktuelles


Musikschule konzertiert im Palais


Am Sonntag, 17. September, 17.00 Uhr, ist die Musikschule Schaumburger Märchensänger e.V. zu Gast im Palais Bückeburg, Herminenstr. 23 A: Mit einem Konzert möchte sie sich zunächst bei ihren Freunden und Förderern bedanken. Das Konzert ist jedoch selbstverständlich öffentlich, damit sich jeder über die gute Arbeit an der Musikschule und die beachtlichen Leistungen der Mitwirkenden einen Eindruck verschaffen kann.

Umrahmt wird das gut einstündige Programm durch die Chöre der Schaumburger Märchensänger: Der Kinderchor ist kürzlich durch einen TV-Auftritt in der ARD bundesweit bekannt geworden und wird das Konzert eröffnen. Der Konzertchor hat jüngst in Konzerten in Schaumburg und zuletzt während seiner Reise nach Prag ein neues Programm präsentiert und wird mit einigen Kostproben daraus das Konzert beschließen.

Horst Tebbe, 1. Vorsitzender der Musikschule, hofft, mit diesem Konzert in der Öffentlichkeit ein noch breiteres Interesse an den Angeboten der Musikschule zu wecken. Durchaus erwünschter Nebeneffekt wäre zudem, weitere Förderer zu finden, um die finanziellen Kürzungen der öffentlichen Hand aufzufangen.
Die Musikschule nimmt seit vielen Jahren elementar wichtige Aufgaben in der musikalischen Ausbildung von Kindern und Jugendlichen wahr. Derzeit besuchen allein 180 Kinder die Elementarkurse und 120 die Kinderchöre.

Von der guten Arbeit in den Instrumentalklassen und dem Engagement ihrer Ausbilder soll Musik für Trompete, Gitarre, Violine, Violoncello, Akkordeon und Klavier zeugen, wobei das musikalische Spektrum von Bach bis Piazzolla reicht. Dabei musizieren auch einige Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern sowie Kollegen miteinander.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, am Ausgang werden Spenden für die weitere Arbeit der Musikschule gesammelt.



Väter und Söhne in der Stadtkirche

Geburtstagsständchen für Johann Christoph Friedrich Bach

Am Mittwoch, 21. Juni 2017, 19.00 Uhr, spielen Klavierschülerinnen und -schüler der Musikschule Schaumburger Märchensänger in der Stadtkirche Bückeburg Werke von Johann Christoph Friedrich Bach. Bereits zum dritten Mal findet das Konzert an Bachs Geburtstag statt, der im Jahre 1732 geboren wurde und 45 Jahre lang am Bückeburger Hofe wirkte.

Die Klavierklasse von Nico Benadie, Kenner der Musik des Bückeburger Bach, will in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein und der Stadtkirche die Bedeutung des Komponisten für die Residenzstadt ins Bewußtsein rufen.

Dieses Jahr ist das Motto des Konzerts "Väter und Söhne", da die Kompositionen des Bückeburger Bach mit Werken seines Vaters kombiniert werden. Und es gibt noch Interessanteres: Kaum bekannt ist, dass der in Bückeburg geborene Sohn des Geburtstagskindes, nämlich Wilhelm Friedrich Ernst Bach, auch Komponist war, in London ausgebildet wurde, Musikdirektor in Minden und später Hofkapellmeister der Königin Luise von Preußen und Musiklehrer der preußischen Prinzen wurde. Von allen drei Komponisten der Bach-Familie werden bei diesem Ständchen Kompositionen erklingen, die ergänzt werden durch musikgeschichtliche Erläuterungen. Es werden einige Überraschungsgäste bei diesem Konzert auftreten - mehr kann noch nicht verraten werden!

Der Eintritt ist frei, am Ausgang werden Spenden erbeten.



Klavierkonzert der Klasse von Olga Kasakova

Für Mittwoch, 7. Juni 2017, 18.00 Uhr, laden Schülerinnen und Schüler der Klavierpädagogin Olga Kasakova aus St. Petersburg zum Klavierkonzert in den Konzertsaal der Musikschule Schaumburger Märchensänger e.V., Georgstr. 7, Bückeburg, ein.

Die musikalische Vielfalt des Programms reicht von Joseph Haydn und W.A. Mozart über Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Frederic Chopin bis hin zu Dimitri Kabalewski und Reinhold Glière, der 1874 in Kiew geboren wurde. Neben Solo-Beiträgen werden auch vierhändige Kompositionen zu hören sein.

Kasakova746 netInsgesamt stellen 20 junge Klavierspielerinnen und -spieler im Alter von 6 bis 17 Jahren ihr Können unter Beweis.

Olga Kasakova unterrichtet seit 21 Jahren mit konstant gutem Erfolg an der Musikschule Schaumburger Märchensänger. Die besten Leistungen ihrer Schüler wurden bisher 37mal beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang werden Spenden für die Arbeit der Musikschule erbeten.




Frühjahrskonzert der Gitarrenklasse von Wolfgang Wicklein

Für Sonntag, 7. Mai 2017, 17.00 Uhr, laden Schülerinnen und Schüler der Gitarrenklasse von Wolfgang Wicklein zur Gitarrenmusik durch fünf Jahrhunderte in den Konzertsaal der Musikschule ein.

Die Gitarristen der Musikschule Schaumburger Märchensänger sind seit über 30 Jahren regelmäßig im Rahmen Ihrer Konzertreihe „Gitarrenmusik durch fünf Jahrhunderte“ in ganz Norddeutschland unterwegs. Diese Konzerte sind das Resultat intensiven und anstrengenden Übens.
Viele Menschen denken, dass die Gitarre hauptsächlich in den Bandbereich und zur Popmusik gehört - dem ist aber nicht so! Die sogenannte klassische oder auch Konzertgitarre wird schon seit fünfhundert Jahren eingesetzt, also weit vor der Renaissance bis in die Gegenwart, solistisch, in der Kammermusik und als Soloinstrument mit Symphonieorchester. Kaum ein namhafter Komponist hat es sich nehmen lassen, für die Gitarre zu komponieren.

Git solo 505Die jungen Gitarristen präsentieren diesmal u.a. das Präludium BWV 998 von Johann Sebastian Bach, eine bekannte Fantasie von Silvius Leopold Weiss, Introduktion, Thema und Variationen op. 6 von Fernando Sor, dem "Beethoven der Gitarre", und die sehr schwere Etüde Nr. 1 von Heitor Villa-Lobos. Als besonderes Bonbon werden drei Schüler das G-dur-Konzert von Antonio Vivaldi vortragen.  

In diesem Konzert möchten die jungen Gitarristen ihr Können unter Beweis stellen und allen Freunden der Gitarrenmusik eine unterhaltsame Stunde bereiten. Die jungen Musiker freuen sich auf viele Zuhörer.
Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang werden Spenden erbeten.


 

JAZZ ROCK POP

Zu einem gemeinsamen Konzert am Sonntag, 12. Februar 2017, 17.00 Uhr, laden Schüler und Lehrer der Musikschule Schaumburger Märchensänger e.V. in ihren Konzertsaal in Bückeburg, Georgstr. 7, ein.

Neben der Band aus der Klasse von Sebastian Hoffmann werden Schüler von Andreas Bohnenkamp, Laszlo Gulyas und Peter Malaj Proben ihres Könnens hören lassen.
Der 12jährige Luca wird bei seinen Klavier-Boogies von der Lehrerband begleitet, die Schülerband hat bekannte Pop-Titel in Aussicht gestellt und sogar das „Girl von Ipanema“ ist angekündigt.

Alle Mitwirkenden haben sich bestens vorbereitet und freuen sich auf viele Zuhörer.
Die Musikschule Schaumburger Märchensänger gibt mit diesem Konzert einen Einblick in ihre Arbeit im Jazz Rock Pop-Bereich, der mit exzellenten Musikern bestückt ist. Im Anschluß an das Konzert besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit den Mitwirkenden.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


 

Jazz-Soirée

Für Sonntag, 5. Februar 2017, 17.00 Uhr, lädt die Musikschule Schaumburger Märchensänger e.V. zur traditionellen Jazz-Soirée in ihren Konzertsaal in Bückeburg, Georgstr. 7, ein.

Unter dem Motto "Early Spring" erwartet die Gäste ein vorfrühlingshaftes Programm.

Die Musiker sind Peter Malaj, sax, Laszlo Gulyas, p, Sebastian Hoffmann, b und Andreas Bohnenkamp, dr. Alle vier unterrichten sehr erfolgreich an der Musikschule und sind als exzellente Musiker weit über die Grenzen Schaumburgs hinaus bekannt.

Wie gewohnt, erwartet die Zuhörer ein lockeres Beisammensein bei ausgesuchtem Wein, Laugenbrezeln und Musik "vom Feinsten"!

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 € (Kinder und Jugendliche 8,00 €) können ab sofort bei der Musikschule Schaumburger Märchensänger per E-Mail an info@maerchensaenger.de reserviert werden.

Restkarten an der Tageskasse ab 16.15 Uhr.

Schüler der Musikschule haben freien Eintritt.

 
 
page media image 1
page media image 2